Agenda

  • Sonntag, 2. Juli 2017

    09:45 Uhr

    Gottesdienst

    Pfr. Gerrit Saamer

  • Sonntag, 9. Juli 2017

    09:45 Uhr

    Gottesdienst

    Kanzeltausch, Pfr. Tibor Elekes (Horn)

  • Sonntag, 16. Juli 2017

    09:45 Uhr

    Gottesdienst

    Pfrn. Simone Dors

Tageslosung

Herzlich Willkommen!


Nachklang zum dritten Thurgauer Kirchensonntag in Neukirch-Egnach

„Denn die Herrlichkeit Gottes des Herrn wird offenbaret“

Mit diesem wahrhaft herrlichen Choral aus G.F. Händel's „Messias“ endete der abwechslungsreich gestaltete Festgottesdienst. Gesungen wurde er von rund 140 Sängerinnen und Sängern aus verschiedenen Kirchenchören des Kantons. Für unseren Egnacher Kirchenchor war es eine besondere Freude, dass die Leitung des Festchores in den Händen unseres langjährigen und sehr fähigen Dirigenten, Theo Stähli, lag.

Es war für uns alle ein wunderschönes Erlebnis, einmal in einem so grossen Chor singen zu dürfe. Danke, Theo!

Für alle, die einmal bei uns „schnuppern“ möchten: wir proben jeden Montagabend, ausser in den Schulferien, von 20:15 – 21:45 im evangelischen Kirchgemeindehaus in Neukirch.

Herzlich willkommen. Doris Brunnschweiler

Fotos finden Sie hier.


Konfirmation vom 21. Mai 2017


Fotos sind online!


Rechnungsversammlung der evangelischen Kirchgemeinde

Kirchenpflegerin Monika Scherrer stellte die Rechnung 2016 vor, welche einen Aufwandsüberschuss von knapp CHF 26‘000.00 Franken budgetiert hatte, schlussendlich aber mit einem Defizit von nur CHF 326.01 abschloss. Der Rückschlag wird mit dem Eigenkapital verrechnet.

Die Steuereinnahmen fielen rund 700 Franken höher aus als budgetiert, was nahezu einer Punktlandung entspricht. Dank einer guten Ausgabendisziplin konnte das Budget trotzdem um gut 25‘500 Franken unterschritten werden. So blieben zum Beispiel die budgetierten Mehrkosten für die Unterkunft im Konfirmandenlager aus: Zwar musste das Konflagerteam sehr kurzfristig eine neue Unterkunft in München suchen, da die bisher genutzte Jugendherberge Burg Schwaneck als Notunterkunft für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt wurde. Jedoch konnte eine schöne Ersatzunterkunft im Grünen zum selben Preis gefunden werden. Auch fielen bei den Liegenschaften rund 7‘000 Franken weniger Kosten an als angenommen.

mehr 

In der Rechnungsversammlung am vergangenen Donnerstag wurde auch über den Zustand der Kirchendecke informiert. Daniel Christen, Verantwortlicher für die Liegenschaften, zeigte Fotos der Schäden an den Stuckaturen und der Risse im vorderen Kirchenraum. Die dringlichsten Reparaturen wurden bereits ausgeführt und eine Kostenschätzung für eine sanfte Sanierung der Decke und der betroffenen Innenwände liegt nun vor.

In den kommenden Jahren stehen aber auch noch weitere grössere Investitionen an. So muss die Kirche aussen renoviert werden und die Akustik in der Kirche muss optimiert werden. Die bestehenden Lautsprecher und die Verstärkeranlage sind bereits seit über 20 Jahren in Betrieb und müssen zeitnah ersetzt werden. Derzeit laufen Tests mit verschiedenen Lautsprechersystemen im Demobetrieb.

Die Vorsteherschaft wird in den nächsten Sitzungen Prioritäten setzen und den Investitionsplan überarbeiten.

Ein weiteres Thema war der Kantonale Kirchensonntag am 11. Juni. Der Präsident der Kirchenvorsteherschaft Jürg Stacher präsentierte den Plan und die Raumaufteilung des Festgeländes und orientierte über den Ablauf des Tages. Mit Freude teilte er mit, dass genügend freiwillige Helfer gefunden werden konnten.

Einige Mitarbeiter der evangelischen Kirchgemeinde feiern in diesen Wochen ein Dienstjubiläum: Bea Ackermann wurde für 25 Dienstjahre als Verantwortliche für den Blumenschmuck geehrt, Edith Heller für 10 Dienstjahre als Hauswartin (und inzwischen auch Mesmerin) und Daniel Stöckli kann in den nächsten Tagen sein 15-jähriges Dienstjubiläum als Organist feiern.

Yvonne Huber wurde nach über 10-jähriger Katechetinnentätigkeit in den Ruhestand verabschiedet. Auch Vreni Arn beendet per Ende Schuljahr ihre Stellvertretung im evangelischen Religionsunterricht. Mit Anke Freienstein und Nadja Probst konnten bereits zwei neue motivierte und kompetente Katechetinnen gewonnen werden.

Jürg Stacher dankte allen ehrenamtlich Mitarbeitenden, den angestellten Mitarbeitenden, dem Pfarrehepaar Simone Dors und Gerrit Saamer, dem Diakon Mathias Hüberli sowie den Mitgliedern der Kirchenvorsteherschaft für ihr grosses Engagement zum Wohle der Kirchgemeinde. Ein Dank ging auch an die anwesenden Sängerinnen und Sänger des Kirchenchors, die die Kirchgemeindeversammlung wieder einmal musikalisch umrahmten.

Im Anschluss an die Versammlung klang der Abend in geselliger Runde bei Kaffee, Tee und Kuchen aus.

Vorsteherschaft der evangelischen Kirchgemeinde Egnach