Agenda

  • Sonntag, 11. Dezember 2016

    17:00 Uhr

    Kinderweihnacht

    in der Kirche

  • Dienstag, 13. Dezember 2016

    12:00 Uhr

    Zmittag für alle

    Reservation siehe Loki Egnach

  • Freitag, 16. Dezember 2016

    19:00 Uhr

    Andacht im Advent

    in der Kirche, Pfrn. Simone Dors

Tageslosung

Herzlich Willkommen!


Kreuz & Quer vom 27. November (1. Advent)

Es begann zu blöken und das Stimmengewirr hob an. Die Gottesdienstbesucher betraten die Kirche, die kleine Schafherde blieb draussen, in ihrem Zaun. Warum heute nicht nur das Kreuz und Quer-Team die Kirchgänger begrüsste, sondern auch ein paar Schafe, war schnell klar. Das Thema des 9. Kreuz und Quer Gottesdienstes war die Geschichte der Schafhirten auf dem Feld vor Bethlehem. Weiter...
Bei der Begrüssung wurden uns drei Gäste vorgestellt: Zwei gehörlose Frauen aus der Region und als Dolmetscher für Gebärdensprache war Tobias Bonderer aus Steinebrunn da. Er übersetzte den ganzen Gottesdienst. Wir Hörenden staunten, wie schnell er mit seinen Zeichen die gesprochene Sprache umwandelte. Auch die traditionellen und die modernen Lieder, welche gesungen wurden, konnte er mit wenigen Sekunden Verspätung übermitteln.
Beim Theater hatte er dann eine Pause, denn die Theatergruppe hat uns mit einem Pantomimestück die Geschichte der Hirten eindrücklich miterleben lassen.
Auf dem Bibelsofa konnte die Moderatorin endlich die vielen Fragen stellen, welche wir Hörenden an die Gehörlosen hatten. Jetzt wissen wir zum Beispiel, wie ein Wecker eine gehörlose Person weckt!
Wahrnehmung erfolgt also ganz verschieden und jeder Mensch kann vielleicht etwas anderes auffassen. Darum sind offene Sinne und rücksichtsvolles Verständnis etwas sehr Wichtiges.
Dank der Gemeindeaktion und vieler Hände schwebt jetzt eine Engelschar in unserer Kirche und schmückt sie bis nach den Festtagen.
Bei Punsch und Kuchen konnte man vor der Kirche noch ein paar Worte oder Gesten tauschen und auch nochmals die zwei Schafmütter mit ihren Lämmern beobachten und streicheln.
Zu den Fotos!
 


  Kerzenziehen 

Von Mittwoch bis Sonntag, 16. bis 20. November waren die Kellerräume des Evangelischen Kirchgemeindehauses wieder zur Kerzenwerkstatt umgestaltet. In diesen fünf Tagen produzierten Kinder, Jugendliche und Erwachsene schätzungsweise 400 bis 500 Kerzen, von denen aber keine zwei genau gleich aussahen. Während dem Kerzenziehen bekamen alle einen Einblick in die Jugendräume und über die Fotowände in die Jugendarbeit der Kirchgemeinde, wohin auch der Gewinn aus dem Kerzenziehen fliesst. Herzlichen Dank allen Helfer/innen und allen Besuchern!

Das nächste Kerzenziehen findet voraussichtlich erst im November 2018 statt.

Zu den Fotos.