Agenda

  • Samstag, 1. Oktober 2022

    19:00 Uhr

    Ökumenischer Jugendgottesdienst

    Kath. Kirche Steinebrunn mit Godi-Band

  • Sonntag, 2. Oktober 2022

    09:45 Uhr

    Gottesdienst

    Pfr. Adolf Lemke

  • Sonntag, 2. Oktober 2022

    09:45 Uhr

    Kindergottesdienst

    im Kirchgemeindehaus

Tageslosung

Herzlich willkommen!


Landeskirchen - Godi - Festival, 18. Sept.

Nach 2021 fand das Landeskirchen-Festival in Zusammenarbeit mit dem Godi Amriswil am 18. September zum zweiten Mal statt. Aus dem ganzen Thurgau sind Jugendliche angereist, sogar ganze Konfirmanden- Klassen. Das Pentorama war mit 1100 Personen restlos gefüllt. Beim Streetfood-Festival waren viele Food-Stände schon vor dem Godi ausverkauft. Das traf auch auf unseren Knoblibrot-Stand aus Egnach zu. Dank dem Einsatz von Ismael, der kurzerhand im Freizeitcenter 1001 weitere Brote auftrieb, konnte der Stand auch nach dem Godi nochmal geöffnet werden. Gegen 200 Knoblibrote konnten wir verkaufen; welch ein Wohlgeruch! Der Godi – ein Gottesdienst für Jugendliche und junge Erwachsene mit Band – war diesmal mit Tanzeinlagen von Roundabout-Gruppen und einer Theaterszene angereichert. Speziell die Musik der Godi-Band riss die Jugendlichen mit. Ganz herzlichen Dank allen Egnacher/innen, die beim Knoblibrot-Stand, beim Fahrdienst oder der Technik mitgearbeitet haben!

Weitere Fotos finden Sie hier!
 
Mathias Hüberli


Schifffahrt 2022

Schifffahrt nach Langenargen

Einmal im Jahr begibt sich die Evangelische Kirchgemeinde Egnach auf den See zur traditionellen Schifffahrt. Kirchbürger im Pensionsalter sind eingeladen, einen schönen Tag miteinander zu verbringen. Fast 100 Personen stiegen am Mittwoch in der vergangenen Woche in Romanshorn an Bord der MS Thurgau und wurden von Kirchenvorsteherin Barbara Manser und Pfarrer Gerrit Saamer begrüsst. Mit von der Partie war wie jedes Jahr eine grosse Gruppe von Seniorinnen und Senioren aus dem Alterswohnheim in Neukirch mit ihren Begleitpersonen. Bei leicht bedecktem Himmel verliess die MS Thurgau den Romanshorner Hafen. Der Tag bot keinen strahlenden Sonnenschein, aber dafür fehlte auch die drückende Hitze dieses langen Sommers. 

Ziel in diesem Jahr war Langenargen, das kleine Städtchen vis-à-vis von Arbon mit seiner langen Seepromenade und dem romantischen Schloss Montfort. Viele nutzten die angenehmen Temperaturen, um in einem der zahlreichen Gartenrestaurants einen Kaffee oder ein Glace zu nehmen und die schöne Aussicht auf den See zu geniessen. Andere nahmen sich Zeit für einen Spaziergang zum Schloss Montfort, ein im maurischen Stil erbautes Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Der württembergische König Wilhelm I. liess es als Sommerresidenz an die Stelle der alten Burg setzen, die dort seit dem 14. Jahrhundert stand. In den letzten zwei Jahren war das Schlossgelände geschlossen, da umfangreiche Renovierungsarbeiten notwendig waren. Nun kann das Gelände aber wieder begangen werden. 

Nach dem Landgang begab man sich wieder an Bord, um sich mit einem Imbiss zu stärken. Am frühen Abend erreichte die Thurgau ihren Heimathafen Romanshorn. Alle Reisenden setzen wohlbehalten ihren Fuss an Land und verabschiedeten sich voneinander. Ein schöner Tag auf und am See neigte sich dem Ende zu. Herzlichen Dank allen, die dabei waren und zur guten Stimmung beigetragen haben. Herzlichen Dank allen, die geholfen haben, dass diese schöne Reise durchgeführt wurde.

Weiter Fotos von der Schifffahrt finden sie hier.


4. Kantonaler Kirchensonntag in Affeltrangen

Aus unserer Kirchgemeinde reiste eine bunt gemischte Gruppe mit dem Car nach Affeltrangen an den 4. Thurgauer Kirchensonntag. Dort feierten wir in einem grossen Festzelt mit Kirchbürger:innen aus dem ganzen Kanton einen abwechslungsreich gestalteten Gottesdienst. Schauspieler Eric Wehrlin brachte uns die Geschichte des Zachäus näher. Zachäus, der reiche Zöllner, der seine Macht ausnutzte und das Volk betrog. Zachäus, der von Jesus in der Volksmenge persönlich angesprochen wurde und bei dem Jesus Gast sein wollte. Zachäus, der beim Essen mit Jesus verwandelt wurde. Zachäus, der nach der Verwandlung die Hälfte seines Vermögens den Armen gab und allen, denen er beim Zoll zu viel abgenommen hatte, alles vierfach zurückzahlte.                                                             Christina Aus der Au, amtierende Thurgauer Kirchenratspräsidentin, und Wilfried Bührer, pensionierter Thurgauer Kirchenratspräsident, deuteten die Geschichte so, dass Veränderung mit Gottes Geist möglich ist und wir Menschen aufeinander zugehen und uns für einander interessieren sollten.

Nebst dem Theater bereicherten zwei grosse Chöre und die Musikgesellschaft Affeltrangen den Gottesdienst. Für Kinder und Jugendliche gab es nach dem ersten Teil des Gottesdienstes ein separates Programm und die Kleinsten lud eine Ecke zum Krabbeln und Spielen ein.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen rundeten eine weitere Theatereinlage von Schauspieler Eric Wehrlin, eine Aufführung der Tanzgruppe Roundabout und ein Auftritt des Pfarrchörlis das Programm dieses gelungenen Festtags ab.


See-Gottesdienst, 21.August

Für den diesjährigen Seegottesdienst bauten die neuen 2. und 3. Klässler am Vorbereitungsnachmittag eine Arche. Die Geschichte von Noah und Gottes Versprechen konnten die Kinder in diesem Projekt mit dem feierlichen Gottesdienst am Wasser erleben und hoffentlich viel Vertrauen mitnehmen in ihren Schulalltag.
Viele Familien, Kinder, Jugendliche, Personen jeden Alters liessen sich durch den sorgfältig gestalteten Gottesdienst führen, nahmen Anteil an den Ressourcen der Schülerinnen und Schüler, die sie als Werkzeuge präsentierten, mit denen sie aktiv mithelfen und in der Gemeinschaft nützlich sein wollen. Gott verspricht, dass er uns die Erde geben will als lebenswerten Ort mit allen Ressourcen, die wir brauchen. Ganz subtil rückten da auch unsere Fähigkeiten, einander zu helfen mit dem, was wir gut können in den Vordergrund.
Wir sind dankbar, dass wir nach kräftigem Regen bei Sonnenschein draussen sein konnten, dass uns die Musikgesellschaft musikalisch unterstütze, dass unser Katechetik-Team unsere 2. und 3. Klässler segnete, dass viele Helfer den Anlass erst möglich gemacht haben und zum Schluss einen geselligen Ausklang ermöglichten.

Fotos finden sie hier!


Annegret Schärer


Kirchenbote

Den Kirchenboten der Evangelischen Kirche des Kantons Thurgau finden sie hier.

mehr